C&C Yuris Rache | Multiplayertipps

COMMAND & CONQUER ALARMSTUFE ROT 2 : YURIS RACHE

PC
1.4

User Avg

C&C Yuris Rache | Multiplayertipps

 

Alarmstufe Rot 2 und Yuris Rache Multiplayer Tipps

Nach dem ersten Kraftwerk ist es sinnvoller eine Kaserne zu bauen, anstatt einer Erz-Raffinerie! Grund: So kann man am schnellsten zwei Hunde „bauen“, die die Map erkunden können. Je früher man weiß, was der Gegner macht, desto besser!

Das beste Mittel gegen schnelle Sowjet Rusher sind (sofern man noch keine Mirage Panzer bauen kann) Infanterieeinheiten (z.B.: Gi’s oder besser: Panzerjäger). Fünf Gi’s beispielsweise werden leicht mit einem Rino Panzer fertig.

Gemein ist folgender Tipp: Falls ihr mit Yuri mind. 3 Sklavensammler und somit viele Sklaven euer eigen nennt, solltet ihr folgenden Trick anwenden: Wartet bis der Genmutator bereit ist und verwandelt alle Sklaven mit einem Schlag zu Berserkern! Diese lassen sich nun entweder per Fleischwolf zu einer Stange Geld verarbeiten, oder zu einer guten Waffen gegen den Gegner (die selten mit so etwas rechnen) einsetzen. Dieser Trick lässt sich beliebig oft einsetzen, da Sklaven nichts kosten und ihr immer wieder neue bekommt.

Beliebte Taktik bei Yuri Spielern ist es, einige Gatling Panzer zu bauen und sie gegen feindliche Panzereinheiten mit Berserkern zu schützen. Die Alliirten werden mit dieser Taktik am besten fertig. Einfach ein paar IBFs bauen und Gis reinsetzen. Die Gi IBFs sind eine sehr gute Waffe gegen Berserker. Auch sind sie stärker als die Gatling Panzer.

Einfallslos aber nützlich ist folgende Taktik: Einfach zu Beginn des Spiels mit zwei oder drei Rhino Panzern den Sammler (am einfachsten sind Chronosammler der Alliierten zu vernichten) des Gegners zu zerstören. Das bringt dem Gegner finanziell gesehen einen derben Rückschlag.

Witzig ist folgender Trick: Viele gute Spieler benutzen ihre Chronosphäre nicht immer nur zum Teleportieren ihrer eigenen Einheiten: Hat die Map Wasser (muss nicht viel sein, eine kleine Pfütze tut’s auch)? Wenn ja, könnt ihr folgendes tun: Wartet bis die Chronospähre heiß gelaufen ist, und setzt sie dann über einer Gruppe Panzern des Gegners ein. Die Panzer teleportiert ihr nun auf das Wasser! Folge: Die Einheiten des Gegners saufen ab und sind eliminiert.

Nachdem eine Werft gebaut wurde, sollten die ersten Wassereinheiten Delphine bzw. U-Boote sein, um die Vorherschafft über das Wasser zu erlangen. Unterseeeinheiten sind die Grundlage für einen Angriff mit dem Flugzeugträger oder dem Dreadnaught. Ohne Schutz kommen diese Kolosse nicht sehr weit. Yuri Spieler haben es hier etwas einfacher. Sie bauen einfach ein paar Boomer. Die können sich gegen Delphine oder U-Boote der Sowjets selbst schützen.

Gegen Lufteinheiten sollten Flugzeugträger und Dreadnaughts mit Meeresskorpionen bzw. Ägäis-Kreuzern geschützt werden. Beide haben eine bessere Schusskraft wie die stationären ´Luftabwehrtürme.

Mirage Panzer haben die Besonderheit sich zu tarnen damit der Gegner sie nicht sieht und damit auch nicht einschätzen kann, wie viele Panzer dieser Art der Gegner besitzt. Viele Spieler lassen die gebauten Mirage Panzer vor ihrer Waffenfabrik stehen. Jetzt mal ehrlich: Bäume direkt vor einer Waffenfabrik und das (manchmal) auch noch auf einem steinigen Untergrund? Das passt nicht! Der Gegner weiß sofort bescheid. Klüger ist es, die Mirages neben andere (echte) Bäume zu stellen, denn so fallen sie weniger auf!

Baut einen Spion! Schickt ihn nun in das Techzentrum des Gegners! So kommt ihr an die versteckten Einheiten!

Gebäude ausserhalb der Basis:
Mit den Alliierten bzw. mit den Fallschirmtruppen: Wenn man ein Gebäude außerhalb der eigenen Basis bauen möchte, wartet man bis die Fallschirmtruppen verfügbar sind, baut das erwünschte Gebäude. Klicke nun die Fallschirmtruppen an, dann das soeben gebaute Gebäude, geht dann auf die Radarkarte. Der Cursor zeigt immer noch die Fallschirmtruppen) und setzt dort das Gebäude. (Getestet mit v1.0)

Wenn ihr mit den Sowjets spielt, könnt ihr mit einem Trick Chrono-Ivans und Chrono-Commandos bauen: Nehmt mit einem Ingenieur eine Alliierten-Kaserne ein, baut einen Spion und infiltriert damit ein Alliierten-Forschungszentrum.
Wenn ihr mit den Alliierten spielt könnt ihr folgendermaßen Psi-Commandos bauen: Einfach mit einem Spion ein Sowjet-Forschungszentrum infiltrieren.

Wenn ihr eine Waffenfabrik infiltriert, werden eure Einheiten direkt beim Bau befördert.

Wenn man mit einem Yuri ein IBF übernommen hat und einen Verrückten Ivan hereinsteckt, entsteht eine kleine Atombombe bei einem Teslatroper eine mobile Teslaspule.

Wenn man in der 8.Mission Tanja und die Elite-Soldaten in IBF“s gehen lässt, laufen sie zwar auch über, richten aber keinen Schaden an, da sie im IBF sitzen. Wenn das Leuchtfeuer dann zerstört wird, kann man Tanja und die Soldaten auch wieder rauslassen und normal steuern. Man muss aber aufpassen, dass die IBF“s nicht zerstört werden, da die ehemaligen Insassen dann sofort das Feuer eröffnen. (Die Elite-Soldaten sind sehr stark!)

Die Reichweite von den Waffen ist größer als die von der Infanterie, meistens schießen sie auch schneller.
IBF+ Wirkung

  • GI MG-Geschützturm
  • Spion MG-Geschützturm
  • Tanya MG-Geschützturm
  • Rekrut MG-Geschützturm
  • Ingenieur Mobile Werkstatt
  • Chronolegionär Chrono-Geschütz (kann sich nicht Teleportieren)
  • Wachhund Keine Veränderung
  • Flak-Trooper Flak-Geschütz
  • Tesla-Trooper Kleinerer Tesla-Panzer
  • Ivan Kleinerer Spreng-LKW
  • Yuri Psychopanzer (Yuris Sekundärangriff)
  • Desolator Desolatorpanzer
  • Terrorist Kleinerer Spreng-LKW
  • Sniper Snipergeschütz

In der Mission, in der man den Psychoverstärker zerstören muss (Deutschland, Britannien….), soll – nachdem man mit seinen Truppen an Land gegangen ist – man zuerst nur mit einem Rockeeter je eine Grand Cannon zerstören (diese beiden Einheiten erhalten den 3. Rang), danach sollte man mit einem der beiden und den anderen die Werft und die Küste sichern. (versucht alle auf den 3. Rang zu bekommen). Danach fliegt ihr über die rechte untere Ecke zur rechten oberen und fliegt anschließend langsam nach rechts weiter und bekämpft die Einheiten dort. WICHTIG: Die Kraftwerke müsst ihr bald sehr zerstören, wenn ihr wisst, wo der Psychoverstärker sich befindet habt ihr jetzt leichtes Spiel, denn die Flakstellungen sind ausser Betrieb (für alle anderen: ihr findet ihn ein Stück weiter östlich) so müsst ihr eure Basis nicht aufbauen oder anlanden (Tipp: Falls ihr die Datei rules.ini besitzt setzt ihr die Preise eines Rockeeter auf ca. 50 und macht ihn super schnell )

Wenn man eine Werft errichten will im Geplänkel und es sind schon viele gegnerische U-Boote im Wasser: Bauen sie irgendwo ein paar Flugzeuge und geben sie ihnen eine Nummer( z.B.: 1 ). Ziehen sie die Werft über das Wasser, wenn irgendwo mitten im Wasser ein roter Punkt anstatt ein grüner Punkt erscheint, sind das feindliche U-Boote oder Delphine. Anschließend einfach mit der rechten Maustaste abbrechen und dann die Zahl der Flugzeuge drücken. [Strg] drücken und dann links auf der Maus klicken schon fliegen die Flugzeuge los und werfen ihre Bomben auf der Stelle ab. Die Gegnerischen U-Boote sind dann kein Problem mehr.

Also, es gibt eine Mission in C&C4, in der man bevor die Gegner (Russen) eine Atombombe auf einen (Allianz) werfen, deren Basis zerstören muss. Und zwar, wenn die gegnerische Rakete (Atom) startet, muss man mit „ALT+TAB“ aus dem Spiel herausgehen und wenn man glaubt, die Atombombe sei schon eingeschlagen, wieder mit „ALT+TAB“ in das Spiel wechseln. Wenn man Glück hat, kann man weiter spielen, wenn das Hauptquartier (quasi der Bauhof) noch existiert!

Baue ein Gebäude oder eine Standwaffe, bewege die Maus mit dem Gebäude bzw. die Standwaffe auf den Boden , so dass es grün angezeigt wird. Halte die linke Maustaste gedrückt, und bewege was auch immer ihr bauen wollt auf das Zeichen, wo man es bauen kann. Halte weiter gedrückt und bewege dich mit den Pfeiltasten irgendwo hin wo du es bauen willst. Lasse einfach die Maus los und schon ist es da wo du willst.

Wenn man umsonst an die normalen Fußtruppen (GIs/Rekruten) kommen will, muss man einfach ein Gebäude bauen und es nach dem Aufstellen wieder verkaufen. Man erhält den normalen Einkaufspreis zurück und ausserdem kommen aus dem Gebäude einige Soldaten. Auf diese Art und Weise kann man sich, genügend Zeit vorrausgesetzt, eine riesige Armee aus Fußsoldaten aufbauen.

Wenn man eine Chronosphäre, genügend Kraftwerke und einen Turm baut, kann man die Chronosphäre ganz einfach oft hintereinander benutzen: Dem Turm den Auftrag geben ein Kraftwerk anzugreifen, die CS das 1. mal aktivieren, warten bis der Strom in der Basis ausfällt, die CS das zweite mal aktivieren. Wenn man jetzt das Kraftwerk repariert ist die CS sofort wieder bereit.

Für diesen Trick braucht ihr eine Chronosphäre, ein Amphibien BMT, einen (oder mehrere) Lybianischen Truck(s).
Da man die Trucks mit der Chronosphäre nicht teleportieren kann schickt diese doch einmal in ein Amphibien BMT und dann mit der Chronosphäre zum Gegner. Das gibt einen mächtigen Rums.
P.S. Passt auf, dass kein Truck unter einem BMT steht, ansonsten war es das mit eurer Basis.


Leave a Reply

Lost Password