C&C Tiberium Wars | Designer Diary #5


 

cnc3_logo

 

Command and Conquer Designer Tagebuch
Vorstellung der Scrin
von Mike Verdu, ausführendem Produzenten

Das Echtzeitstrategie-Genre wie wir es heute kennen – das Sammeln von Ressourcen, das Bauen von Basen und das Ansammeln von großen Armeen um deinen Kontrahenten von der Map zu fegen – verdankt eine Menge Command & Conquer. Das originale Command & Conquer war eines der ersten richtigen Echtzeitstrategie-Spiele, sowie eines der besten Spiele, die je gemacht wurden. So ist es ein kleines Wunder, warum Strategiefans zu Command & Conquer 3 Tiberium Wars aufschauen, welches im März veröffentlich wird. Spielend in einer vom Krieg zerrütteten Zukunft, wird Tiberium Wars erneut die Streitkräfte der Globalen Defensiv-Initiative gegen die Bruderschaft von Nod antreten lassen. Wie auch immer, Entwickler EA Los Angeles wird eine neue Alien-Fraktion mit einbeziehen, um die Dinge drastisch zu verändern. Die Existenz der Fraktion wurde schon unlängst angekündigt, aber trotzdem wurden Details, wie zum Beispiel der Name der Fraktion, im Geheimen gehalten. Dies ist der Fall, bis jetzt. In dieser Ausgabe unserer Designer Tagebücher gibt uns Mike Verdu eine Einleitung. So lasst uns die Aliens treffen.

Treff die Scrin

In der düsteren Zukunft, die von Command & Conquer 3 Tiberium Wars betrachtet wird, wurde die Welt 50 Jahre lang vom Krieg zerrüttet, in dem zwei Parteien um die Herrschaft über den Planeten kämpfen. Eine Allianz fortschrittlicher Nationen, die als Global Defense Initiative (GDI) bekannt ist, wurde in einen langen, hinterhältigen Kampf mit der Bruderschaft von NOD, einer staatslosen Supermacht, die ein merkwürdiger Mix aus Terrororganisation, Religion, Volksbewegung und Unternehmen ist, verwickelt. Währenddessen wird die Welt von Tiberium verbraucht, einem grünen Kristall außerirdischen Ursprungs, der sowohl ein Segen als auch ein Fluch ist. Tiberium ist eine Quelle unbegrenzter Energie, aber es ist ebenso die größte Umweltkatastrophe in der Geschichte. Ließe man es unkontrolliert, könnte Tiberium alles Leben auf der Erde auslöschen.

Der brodelnde Konflikt zwischen der GDI und Nod hat sich dreimal zu einem globalen Feuersturm aufgeschaukelt und im Jahr 2047, während dem dritten und gewaltigsten dieser Tiberiumkriege, wird sich die Welt für immer verändern. Die Menschheit wird entdecken, dass sie nicht allein im Universum ist, und auch nicht die einzige Rasse, die um Tiberium kämpft. Mit Command & Conquer 3 Tiberium Wars bringen wir eine neue Partei ins Spiel ein: eine Alienrasse, die „die Scrin“ genannt wird. Dies ist das erste mal, dass wir die Identität unserer Aliens offiziell in schriftlicher Form bestätigen – wir haben den Namen der neuen Partei für Monate geheim gehalten.

Die Scrin sind seit einigen Jahrhunderten in unserem Sonnensystem, versteckt hinter einem Asteroiden in der Umlaufbahn des Neptuns, mit ruhenden Schiffen und einer Crew mit wenig Beschäftigung. Sie haben ruhig gewartet, als die Menschliche Rasse ihren Weg aus den Dunklen Zeiten bestritten hatte und die Leiter der Zivilisation erklomm. Sie warteten, als die ersten Radiowellen ins All geschickt wurden, als im Zorn die ersten Atombomben gezündet wurden und als die ersten primitiven menschlichen Raumschiffe in die nahe Erdumlaufbahn geschossen wurden. Sie warteten auf ein Signal, eine Explosion radioaktiver Strahlung, welches schließlich eintrifft, als die Intensität des dritten Tiberiumkrieges auf der Erde gerade ihren Höhepunkt erreicht. Sobald das Signal empfangen wird, wird die Künstliche Intelligenz des Schiffes eigenständig das riesige Alienschiff zum Leben erwecken, die Crew aufwecken und den Kurs auf Richtung Erde setzten.

Wenn die Scrin auf der Erde ankommen, landen sie in einem Tiberium verseuchten Ödland – von der GDI als Rote Zone gekennzeichnet. Riesige Scrinarmeen quellen aus der Roten Zone hervor und greifen wahllos GDI und NOD mit scheinbar unermesslicher Kraft an. Zuerst scheint es kein Muster für die Angriffe der Aliens zu geben. Später realisiert die GDI, dass die Scrin nicht wirklich an der menschlichen Rasse interessiert sind. Sie sind wegen des Tiberiums auf der Erde. Die Geschichte wird einige der mysteriösen Umstände der Ankunft der Aliens und deren Verwandtschaft zum Grünen Kristall klären. Viele Fragen werden geklärt werden, andere werden wahrscheinlich noch unklarer werden – wir haben sichergestellt, dass die Mythologie, die das Tiberium und die Scrin umgibt, sehr tief rührt.

Während NOD und die GDI einen Mix aus neuen und klassischen Einheiten haben, sind die Scrin völlig neu. Wir erstellten sie von unten nach oben um den C&C Spielern neue Einheiten, Gebäude und Strategien bieten zu können. Bei dieser neuen Fraktion konnten wir ein paar Innovationen in Einheitendesign und Gameplay einfließen lassen.

Zu den Basis Scrin Einheiten gehören: Fliegende Schwärme von Rasierklingen (Buzzers genannt), welche die Front bilden. Horden von zerstörerischen Drohnen, welche Laser mit kleiner Reichweite nutzen um die Feindlichen Einheiten zu zerfetzen. Insektenartige Schock Trooper und Fahrzeuge wie den Sondenpanzer, welcher Plasma Feuerstösse auf andere Fahrzeuge oder Luftwaffe feuert. Mid-Game Einheiten wie der flüssiges Tiberium spuckende Corrupter und der Tiberium fressende Panzer hält den NOD und GDI Spieler auf trapp, bis der Scrin Spieler zugriff auf seine starken Late-Game Einheiten hat.

Im Lategame blühen die Scrin so richtig auf, indem sie fortschrittliche Einheiten, die das Schlachtfeld dominieren können und mit denen es – nicht aus Zufall – absolut Spaß macht zu spielen, ins Feld führen. Da gibt es den Annihilator Tripod, einen gewaltigen Kampfläufer mit drei unabhängig zielenden Strahlenwaffen auf flexiblen, Medusa ähnlichen, Stängeln. Oder das Devastator Warship, eine ungeheure, fliegende Artillerieeinheit, die eine Basis mit ihren weit reichenden Plasmawaffen in Stücke zerschmettern kann. Oder der Planetary Assault Carrier, ein riesige, fliegende Kampfplattform mit Schwärmen kleinerer Jäger, die unabhängig viele Ziele am Boden angreifen können.

Ganz oben steht das Mutterschiff. Dieses stadtgroße Schiff fliegt sehr, sehr langsam, aber sobald ein Scrin-Spieler es über einer feindlichen Basis in Position bringen kann, ist diese „Game Over“. Die spezialisierte Infanterie beinhaltet den Assimilator – im Grunde ein Ingenieur – und das Mastermind, eine abscheuliche High-End-Einheit, die in der Lage ist, verbündete Einheiten von einem zum andren Ort zu teleportieren und gegnerische Einheiten und Gebäude zu übernehmen und diese zu kommandieren.

Scrintechnologie ist sehr fortschrittlich. Die Produktionsstätten ihrer Basen funktionieren, indem sie Raum und Zeit krümmen um es den Verstärkungen zu erlauben, von anderen Orten, unter anderem Scrin-Schiffe im Orbit und andere Basen auf der Erde, herzuwarpen. Diese Technologie findet ihren stärksten Ausdruck im Spaltgenerator, einer Superwaffe, die einen Spalt im Raum-Zeit-Gefüge über dem Zielgebiet erzeugt, der feindliche Einheiten und Gebäude einsaugt und sie in den Orbit warpt. Die Scrin haben außerdem eine sehr besondere Beziehung zu Tiberium und viele Einheiten, Waffen und Spezialfähigkeiten basieren auf der Nutzung des grünen Kristalls.

Die Mächte der Scrin schließen die Fähigkeit, Schutzschilde um ihre Einheiten zu bilden, sie teilweise in eine andere Dimension zu verschieben um ihre Verwundbarkeit gegen feindliches Feuer zu reduzieren und gewaltige Ionenstürme herbeizurufen, ein. Einige der größeren Scrin-Einheiten, wie der „Planetary Assault Carrier“ können ferner Ionenstürme herbeirufen, die Stärke von näheren fliegenden Einheiten erhöhen.

Wir denken wahrlich, dass die dritte Fraktion in Command & Conquer 3 Tiberium Wars enorme Tiefe zu der Geschichte und dem Gameplay hinzufügt. Die Ankunft der Scrin ist nicht nur eine klassische 3. Akt Aufhebung, es ist auch ein Event, welches das Command & Conquer Universum grundlegend erweitert. Auf dem Schlachtfeld werden die Scrin ihren eigenen einzigartigen Spielstil haben, der den der GDI und von Nod ergänzen wird. Sie haben auch eine Sammlung von Einheiten und Gebäuden, mit denen es ein heiden Spaß macht, zu spielen.

Übersetzt von: Amosh, bLokK, HQ|Doskilo* und Mr. Blue

* HQ Network Staff.

Leave a Reply

Lost Password