C&C Tiberium Wars | Gebäude der GDI

[title size=“18″ bg=“type1″]Produktionsgebäude[/title]

Die Produktionsgebäude dienen der GDI zum Aufbau ihrer Basis und zum Produzieren ihrer Schlagkräftigen Armee.

BauhofBauhof
Der Bauhof ist das wichtigste Gebäude der GDI. Wird er zerstört kann der Spieler keine Gebäude mehr produzieren, sofern er keinen Kran hat. Auch um mehrere Gebäude gleichzeitig bauen zu können wird ein solcher Kran benötigt. Bei Bedarf kann der Bauhof in ein Fahrzeug umgebaut werden, und sich zu einer sicheren Position bewegen, wo er sich anschließend wieder aufbauen kann.

  • Kosten: -

  • Bauzeit: -

  • Benötigt: -

  • Strom: -


KraftwerkKraftwerk
Das Kraftwerk produziert den lebenswichtigen Strom für die Global Defense Initiative. Je mehr Gebäude ihr baut, umso mehr Kraftwerke braucht ihr um euer Stromnetz aufrecht zu halten. Habt ihr zu wenige Kraftwerke bricht euer Stromnetz zusammen – d.h. die Einheitenproduktion verläuft langsamer und euer Radar sowie die Verteidigungsanlagen werden temporär unbrauchbar.Ihr könnt jedes einzelne Kraftwerk mit Hochleistungsturbinen ausrüsten, um mehr Energie zu gewinnen.

  • Kosten: 800$

  • Bauzeit: 8 sec

  • Benötigt: -

  • Strom: -


RaffinerieRaffinerie
Ebenfalls eins euer wichtigsten Gebäude, denn ohne Moos nix los. Hier verwandeln eure Tiberiumsammler das faszinierende Tiberium in Geld. Dabei solltet ihr darauf achten, dass die Raffinerie nahe an einem Tiberium Feld gelegen ist, denn um so schneller erreicht der Sammler sein Ziel.

  • Kosten: 2000$

  • Bauzeit: 20 sec

  • Benötigt: -

  • Strom: 6


Tiberium SiloTiberium Silo
Das Tiberiumsilo ist ein “Speichergebäude” für raffineriertes, sprich verarbeitetes Tiberium. Es ermöglicht zusätzliche Recourcen anzuhäufen, um in längeren Gefechten etwas flexibler agieren zu können. Da die Tiberiumraffinerie nur begrenzt Tiberium einlagern kann, sind Nod- und GDI-Kommandeure auf diese Möglichkeit des “Ansparens” angewiesen. Die Tiberiumsilos werden gerne vom Feind als Ziel auserkohren, da durch ihren Verlust auch das eingelagerte Tiberium verloren geht. In besonders schlimmen Fällen schafft es der Feind sogar durch Übernahme mit Ingenieuren die wertvollen Recourcen zu stehlen.

  • Kosten: 500$

  • Bauzeit: 5 sec

  • Benötigt: Raffinerie

  • Strom: -


KaserneKaserne
Die Kaserne bildet die gesamte Infanterie der GDI aus. Dazu gehören die Standardinfanterie, der Raketentrupp, Zone Trooper, Grenadiere, Ingenieure, Sniper und die Kommandos. Kommen die ersten vier Einheiten gleich zu größerden Trupps aus der Kaserne, werden die teureren Einheiten und Spezielkommandos einzeln produziert. Einer zweite Kaserne ermöglicht euch die Produktionen von zwei Infanterietypen zur gleichen Zeit.

  • Kosten: 500$

  • Bauzeit: 5 sec

  • Benötigt: Kraftwerk

  • Strom: 5


WaffenfabrikWaffenfabrik
Die Waffenfabrik produziert alle motorisierten Einheiten der Global Defense Initiative. Dazu gehören, der Pitbull Buggy, der Predator MBT, der Guardian APC, der Mammut 27, die Juggernaut Artillerie, das Allzweckfahrzeug “RIG”, ein MBF und auch der Tiberium Sammler. Baut ihr eine zweite Waffenfabrik, könnt ihr zwei Fahrzeuge gleichzeitig produzierten. In einem gewissen Radius kann eine Waffenfabrik auch beschädigte Fahrzeuge heilen.

  • Kosten: 2000$

  • Bauzeit: 20 sec

  • Benötigt: Kraftwerk, Raffinerie

  • Strom: 7


LandeplattformLandeplattform
Der Hangar ist zuständig für die Produktion und Wartung euer Flugeinheiten. Dies wären der senkrecht startende Orcabomber und der schnelle Firehawk Angriffsjet. Auch ermöglicht die Landeplattform die Nutzung von 4 Spezialfähigkeiten: Dies wären das Orca Bombardement, Transport anfordern, Bloodhound-Spähtrupp und GDI Luftlandeeinheit.

  • Kosten: 1000$

  • Bauzeit: 10

  • Benötigt: Kaserne, Gefechtsstand

  • Strom: 8


KranKran
Kräne ermöglichen eine schnellere Expansion der Basis, da mit jedem Kran an einem Gebäude zusätzlichen Gebäude zur selben Zeit gebaut werden kann. Kräne können jedoch keine weiteren Kräne bauen, hierfür wird der Bauhof benötigt.

  • Kosten: 1500$

  • Bauzeit: 15 sec

  • Benötigt: -

  • Strom: 10


LandvermesserLandvermesser
Der Landvermesser ist ein Fahrzeug mit speziellen Expansionsfähigkeiten. Es wird im Bauhof produziert und kann danach an einem beliebigen Platz auf der Karte, ähnlich einem Baufahrzeug, aufgebaut werden. Nach einer etwas längeren Aufbauphase, ermöglicht er neuen Baugrund in einem relativ großen Radius um ihn herum zu nutzen. Der Surveyor ermöglicht nur neuen Baugrund zu erschließen, hat aber nicht die Fähigkeit wie ein zusätzlicher Baukran, neue Produktionskapazitäten freizugeben.

  • Kosten: 1500$

  • Bauzeit: 15 sec

  • Benötigt: -

  • Strom: 8


[title size=“18″ bg=“type1″]Technologiegebäude[/title]

Die Technologiegebäude schalten die fortschrittlichsten Waffensysteme der GDI frei. Sie verbessern aber auch die Panzerung der Fahrzeuge und die Agilität der Infanterie.

GefechtsstandGefechtsstand
Der Gefechtsstand selbst ist kein Gebäude welches Einheiten produziert. Es schaltet mehr weitere wichtige Gebäude und Einheiten zur Produktion frei. Mit seinem Radar besitzt der Gefechtsstand auch die Möglichkeit eines Radarscans, d.h. unerforschte Gebiete auf der Karte können kurzzeitig aufgedeckt werden.

  • Kosten: 1500$

  • Bauzeit: 15 sec

  • Benötigt: Kraftwerk, Raffinerie

  • Strom: 9


TechnologiezentrumTechnologiezentrum
In dem Technologiezentrum könnt ihr Upgrades für eure produzierten Einheiten kaufen. Dies wären das Mörserupgrade für den Pitbull Buggy, die Railgun für den Predator MBT den Mammut 27 und das Stratofighter Upgrade für den Firehawk. Außerdem kann nach dem Bau eines Technologiezentrums jedes Kraftwerk mit Hochleistungsturbinen ausgerüstet werden. Schließlich ermöglicht das Technologiezentrum noch die Nutzung der Spezialfähigkeit Elite Scharfschützen. Aufgrund seiner modernen Ausstattung ist das Technologiezentrum nicht unbedingt billig.

  • Kosten: 4000$

  • Bauzeit: 40 sec

  • Benötigt: Kaserne, Gefechtsstand

  • Strom: 10


ArsenalArsenal
Das Arsenal ist die Rüstkammer für eure Infanterie. Hier könnt ihr Upgrades wie die Kompositpanzerung, Autoinjektoren und Scannerpacks kaufen. Des Weiteren ist das Arsenal auch mit einem Feldkrankenhaus ausgerüstet, in welches ihr eure verwundeten Truppen schicken könnt, damit sie verarztet und wieder auf volle Mannstärke gebracht werden.

  • Kosten: 1000$

  • Bauzeit: 10 sec

  • Benötigt: Kraftwerk

  • Strom: 7


Satelliten-UplinkSatelliten-Uplink
Dieses Gebäude ist eines der fortgeschrittensten von der Global Defensive Initiative. Einmal gebaut werden die zwei stärksten Spezialfähigkeiten der GDI freigeschaltet: Zum einen die Entsendung von Zone Trooper Pods, zum anderen die Nutzung der Schockwellen Artillerie.

  • Kosten: 30000$

  • Bauzeit: 30 sec

  • Benötigt: Technologiezentrum

  • Strom: 15


[title size=“18″ bg=“type1″]Verteidigungsgebäude[/title]

Neben den konventionellen Waffensystem nutzt die GDI experimentelle Systeme, die ursprünglich zum beseitigen des Tiberiums gedacht waren.

GeschützturmWachturm
Der Wachturm steht der Global Defensive Initiative sehr früh zur Verfügung – ist aber dennoch eine effektive Waffe gegen anrückende feindliche Infanteristen. Da es mit einem Schnellfeuergewehr ausgerüstet ist, ist der Wachturm gegen Fahrzeuge verhältnismäßig ineffektiv. Als Verteidigungsanlage ist der Wachturm in der Lage getarnte Einheiten zu orten.

  • Kosten: 600$

  • Bauzeit: 6 sec

  • Benötigt: Kraftwerk

  • Strom: 5


GuardiankanoneGuardiankanone
Diese Fahrzeugabwehrkanone ist besonders effektiv gegen leichte Fahrzeuge, doch auch mittlere Panzer müssen sich vor ihr in Acht nehmen, besonders, wenn die Kanonen in Gruppen postiert sind. Gegen schwere Panzer bedarf es jedoch eines größeren Kalibers. Außerdem solltet ihr ihr in der Verteidigungslinie immer ein paar Wachtürme zur Seite stellen, da sie gegen Infanterie aufgrund der niedrigen Feuerrate relativ wenig ausrichten kann. Auch die Guardiankanone kann getarnte Einheiten entdecken.

  • Kosten: 1200$

  • Bauzeit: 12 sec

  • Benötigt: Kaserne

  • Strom: 8


FlugabwehrbatterieFlugabwehrbatterie
Mit seinen schnell rotierenden Läufen ist dieses stationäre Geschütz bestens geeignet, um die GDI-Basen vor feindlichen Luftangriffen zu schützen. Gegen Bodenziele ist es jedoch unbrauchbar, weshalb es stets in guter “Grounddefense”-Gesellschaft sein sollte. Auch dieses Flugabwehrgeschütz kann mit seinen Sensoren, getarnte Einheiten aufspüren.

  • Kosten: 800$

  • Bauzeit: 8 sec

  • Benötigt: Gefechtsstand

  • Strom: 5


SchallemitterSchallemitter
Mit speziellen Schallkristallen ist dieser Turm in der Lage, Schallwellen zu erzeugen, deren Frequenzbereich die Zerstörung eines jeden Materials binnen kürzester Zeit garantiert und die auf ihrem Weg zum Ziel jeden Gegner in der Schussbahn in Mitleidenschaft ziehen. Der Schallemitter stellt die effektivste Bodenabwehr der GDI dar. Doch auch der Schallemitter hat ein paar Nachteile, zum Einen verbraucht er Unmengen an Energie, zum Anderen ist seine Feuerrate nicht besonders hoch. Auch der Schallemitter kann getarnte Einheiten mithilfe modernster Sensoren enttarnen.

  • Kosten: 2000$

  • Bauzeit: 20 sec

  • Benötigt: Technologiezentrum

  • Strom: 15


[title size=“18″ bg=“type1″]Superwaffe[/title]

Die Superwaffe der GDI dient neben den Angriffen auf der Planetenoberfläche auch der Verteidigung gegen Eindringlinge aus dem All.

IonenkanoneIonenkanone
Von diesem Kommandostand aus wird die mächtigste Waffe der GDI gesteuert: die Ionenkanone. Mit nur einem einzigen Schuss kann sie ganze Landstriche verwüsten. Nur die wenigsten Strukturen können einem direkten Treffer der im Orbit befindlichen Ionenkanone standhalten. Eine Schwachtstellen ist auch hier der hohe Energiebedarf. Es gillt, immer das Energielevel im Auge zu behalten, da der Countdown zum stehen kommt, wenn nicht genug Energie zur Verfügung steht.

  • Kosten: 5000$

  • Bauzeit: 50 sec

  • Benötigt: Technologiezentrum

  • Strom: 20


Leave a Reply

Lost Password